Hat ein Secret-Service Mann Kennedy getötet?

Diese interessante Theorie würde dem vollständigen Chaos in hervorragender Weise Rechnung tragen, welches in den Beweisdokumenten zum Kennedy-Attentat herrscht. Es würde auch eine Verschleierung der tatsächlichen Tatumstände durch die amerikanische Regierung zwar nicht rechtfertigen, aber begreiflich machen.

Nach dieser Theorie schoss Oswald zwar auf Kennedy, jedoch erschoss George Hickey im Begleitfahrzeug des Secret Service hinter JFK, als er durch die Beschleunigung des Wagens den Halt verlor, mit seiner automatischen Waffe Kennedy aus Versehen.

In der Tat tragen Angehörige des Personenschutzes Secret Service eine Mitverantwortung daran, dass die Ermordung des Präsidenten geschehen konnte. Nur der Grad der Mitverantwortung wird unterschiedlich eingeschätzt. Von offizieller Seite wird jegliche Mitverantwortung aber bestritten. Tatsächlich reagierte keiner der dem Schutzbereich Kennedys zugeteilten Personenschützer aktiv, während sekundenlang mehrere Schüsse durch die Luft in Dallas flogen. Einer von ihnen wurde sogar ausdrücklich zurückbefohlen.

Wie so viele Theorien zum Kennedy-Attentat wird auch die Theorie, nach der Kennedy durch einen Mann im Begleitfahrzeug des Secret Service versehentlich erschossen wurde, während Oswald auf den Präsidenten schoss, regelmäßig ohne neuen Beweise aufgewärmt. Gegen diese Theorie sprechen sämtliche medizinischen Erkenntnisse, die nur wenige Minuten nach dem Attentat im Parkland Krankenhaus gewonnen wurden. Gleiches gilt für die Ergebnisse der Obduktion vom Leichnam Kennedys, unabhängig von deren generellen Widersprüchlichkeit.

Ein Bild des Augenzeugen Charles Bronson zeigt außerdem die Präsidentenlimousine und das Begleitfahrzeug des Secret Service kurz vor dem tödlichen Kopftreffer. Dort ist zu erahnen, dass Hickey auf der Rückbank sitzt; in jedem Falle nicht steht. Letzteres wäre eine Voraussetzung für diese Theorie.

Hier eine Dokumentation, die die Theorie beweisen möchte, dass ein Mann vom Secret Service für den Tod von Präsident Kennedy verantwortlich ist.

Geschäftszeiten

unsere Kunden-Hotline
ist erreichbar:

Montag - Freitag
9.00 bis 17.00 Uhr
Wochenende: Geschlossen

Anschrift

  • Frankenallee 10
    15834 Rangsdorf b. Berlin
    Deutschland
  • Termine nach Vereinbarung