Ich stelle Ihnen vor:  meine Bücher Kennedy Attentat. Spannend und mit neuen Fakten. Für alle Bücher wurden fast ausschließlich die offiziellen Beweismaterialien verwendet. Es ist somit einmalig, dass Sie sich völlig sicher im Laybrinth der sich scheinbar widersprechenden Wahrheiten bewegen können. Sie erfahren auch, warum diese Bücher entstanden sind. Treten Sie ein.

Bücher zum Attentat auf Kennedy

Die Buchreihe »Labyrinth der Wahrheiten« entstand nach meinem Studium der Originalunterlagen zum Attentat auf John F. Kennedy. Auslöser waren zwei Dinge: Zum Einen gab es den Spielfilm »JFK – Tatort Dallas« von Oliver Stone. Dieser Film zeigt mit – scheinbar – unzweifelhafter Sicherheit, wie und warum Kennedy in einem Kreuzfeuer tödlich ums Leben kam. Andererseits gab es hunderte Bücher, deren Autoren mal die Einzeltäterthese, ein anderes Mal eine Verschwörung mit »wissenschaftlicher« Sicherheit bewiesen. Bei diesen Büchern handelte es sich um englischsprachige Bücher. Deren deutschsprachige Übersetzungen ließen sich jedoch an einer Hand abzählen.

Um das Attentat für mich selbst aufzuklären, entschied ich mich, auf die Originalquellen zurückzugreifen, die in den amerikanischen Archiven gelagert werden. Daraus entstanden dann zwei Bücher, die sich dem Mord an Kennedy vorurteilsfrei nähern, Lösungen anbieten und dem Leser eigene Gedanken ermöglichen: »Labyrinth der Wahrheiten – Todesschüsse auf Kennedy« und »Labyrinth der Wahrheiten – Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy«.

Das dritte Buch »Rendezvous mit der Quote – Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ« beschäftigt sich mit der Theorie, nach der Kuba in Gestalt ihres Präsidenten Fidel Castro hinter dem Attentat steckt. Die ARD – eine deutsche öffentlich rechtliche Fernsehanstalt, bezahlt auch von Gebührenzahlern – finanzierte hier einen Film, der nach eigener Darstellung einen »Durchbruch bei der Kennedy-Forschung« sein soll. Weil so ziemlich alle Behauptungen in diesem Film nicht von dem bekannten Beweismaterial gedeckt waren: genau darum entstand dieses Buch. Nach der Recherche zu diesem Buch stellte sich dann erst der eigentliche Skandal heraus.

Bücher Kennedy Attentat – Darum lesen

Mit diesen Büchern zum Kennedy Attentat betritt der Leser das Labyrinth der Wahrheiten und begibt sich auf eine packende Spurensuche. Sie beinhalten die neuesten Erkenntnisse zum Attentat auf John F. Kennedy, die durch die kürzlich erfolgte Freigabe praktisch aller Beweisdokumente gewonnen werden konnten. Einen Schwerpunkt bilden die jüngst durch ein Untersuchungsgremium vorgenommenen Befragungen von Schlüsselzeugen, von denen einige bislang unbekannt waren.

Die damalige Generation empfindet den Tod John F. Kennedys noch immer stark emotional als tiefen Verlust, während die heranwachsenden Generationen von seinem Mythos fasziniert sind. Sie sind wie mehr als 75 % der Amerikaner überzeugt davon, dass der Präsident einer Verschwörung zum Opfer fiel, die auch das amerikanische Establishment mit einschließt. Durch die Darstellung der widersprüchlichen Faktenlage liegt es erstmals in der Hand des Lesers, diese Entscheidung selbst zu treffen. Damit heben sich diese Bücher von der vorhandenen englisch- und deutsprachigen Literatur ab.

Was immer man glaubt, was am 22. November 1963 in Dallas geschah, hängt von der subjektiven Bewertung der vorhandenen Beweise und Indizien ab und welchen man mehr Glauben schenkt. Deshalb könnte die Bandbreite plausibler »Wahrheiten« nicht größer sein.

Lesen Sie die Aussagen von Augenzeugen der Obduktion und das, was sie über die Echtheit der Autopsieaufnahmen zu sagen hatten. Wurde am Leichnam des Präsidenten manipuliert? Warum wurden entscheidende Untersuchungsergebnisse über die Jahrzehnte hinweg ständig widerrufen und umgedeutet? Erfahren Sie, ob der wohl bekannteste aller Attentatsaufnahmen, der Zapruder-Film, in einem CIA-Labor gefälscht wurde und was ein hochrangiger Mitarbeiter des Geheimdienstes CIA am Wochenende nach dem Attentat darauf gesehen hatte.

Buchvorstellung zum Kennedy-Attentat

Podcast Labyrinth der Wahrheiten

»Labyrinth der Wahrheiten – Todesschüsse auf Kennedy« – Buch zum Kennedy Attentat

buch labyrinth der wahrheiten - todesschüsse auf kennedy

»Labyrinth der Wahrheiten – Todesschüsse auf Kennedy«

Inhaltsverzeichnis Buch »Labyrinth der Wahrheiten - Todesschüsse auf Kennedy«

  1. Personenverzeichnis
  2. Einleitung
  3. Die Ermordung
  4. Die Untersuchungen
  5. Attentate auf amerikanische Präsidenten
  6. Gerichtsverhandlungen
  7. Der Schutz des Präsidenten
  8. Attentate am 22.November 1963
  9. Lee Harvey Oswald
    1. Oswalds Ermordung
    2. Der Norton Report
  10. Marina Oswald Porter
  11. Attentatspläne
    1. Lee Harvey Oswald
    2. Die Fahrtroute durch Dallas
    3. Die Geschichte von den Gardinenstangen
    4. Die Mannlicher Carcano
    5. Die Fotos vom Hinterhof
  12. Das Attentat
    1. Vor den Schüssen
    2. Die Schüsse und ihre Zeugen
    3. Verdächtige an der Dealey Plaza
    4. Festnahmen
    5. Fliehende Personen
    6. Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen
    7. Im Schulbuchlager
    8. Oswalds Aufenthalt
    9. Die Schützenstellung
    10. Die Attentatswaffe
    11. Der versteckte Handflächenabdruck
  13. Die Autopsie
    1. Dealey Plaza
    2. Parkland Krankenhaus
    3. Das Harper Fragment
    4. Bethesda Naval Hospital
    5. Widerruf der Autopsieergebnisse 23.November 1963
    6. Widerruf der Autopsieergebnisse 24.November 1963
    7. Die Rücken- und Halswunde
    8. Die Kopfwunde
    9. Autopsieprotokoll(e)
    10. Widerruf der Autopsieergebnisse 1968/ 1979
    11. Autopsieaufnahmen
  14. Der Sarg des Präsidenten
  15. Manipulationen am Leichnam
  16. Die Magische Kugel
  17. Der Gewehrtest
  18. Akustische Analysen
  19. Zapruder-Film
  20. Der Verschwörer-Report
  21. Epilog

Kundenmeinungen über das Buch zum Kennedy Attentat

Ich habe „Labyrinth der Wahrheiten“ in wenigen Tagen verschlungen und bin höchst beeindruckt. Gute Einteilung in wesentliche einzelne Aspekte des Attentats, so daß man das Buch auch als eine Art Enzyklopädie des Attentats und seine Folgen (wieder)lesen kann; keine Schnörkel, kein Geschwafel; zielstrebige Darlegung; ausgewogene Darstellung der frappierend unterschiedlichen Beweismittel/Aussagen; keine Scheu, die massenhaften Ungereimtheiten und Widersprüche vor Augen zu stellen … Und dies wird ihn [den Leser] davor gefeit machen, z.B. den inkompetenten Äußerungen der Medien in dieser Sache (besonders der deutschen, die 2003 wie gleichgeschaltet wieder einmal und noch immer völlig unkritisch die Oswald-Einzeltäter-Theorie abließen) auf den Leim zu gehen.

(amazon.de - Ännchen v. T.)

Das Buch stellt den gegenwärtigen Stand in der Kennedy-Forschung dar. Der Autor zeigt dem Leser unterschiedliche Perspektiven auf das Attentat und trägt eine Fülle von Fakten zusammen. Das Spannende daran ist, dass er sich dem Thema vorurteilsfrei nähert und Bewertungen dem Leser überlässt. … 5 Sterne.

(amazon.de - Michael St.)

»Labyrinth der Wahrheiten – Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy« – Buch zum Kennedy Attentat

buch kennedy attentat

»Labyrinth der Wahrheiten – Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy«

Inhaltsverzeichnis Buch »Labyrinth der Wahrheiten - Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy«

  1. VORWORT
  2. DER WEG IN DAS LABYRINTH DER WAHRHEITEN
  3. DIE MEDIEN UND DAS KENNEDY‐ATTENTAT
    1. DIE ARD: CASTRO IST SCHULDIG.
    2. DAS ZDF: DIE MAFIA IST SCHULDIG.
    3. COURT TV: AKUSTISCHE ANALYSEN FALSCH. KEIN ZWEITER SCHÜTZE.
  4. DIE MAGISCHE KUGEL
    1. SCHÜSSE IM ZEITRAFFER
    2. EIN SCHUSS IM LASERLICHT
    3. DIE RÜCKEN‐ UND HALSVERLETZUNG
    4. DIE QUADRATUR DES KREISES
    5. DAS ENTZAUBERTE GESCHOSS
  5. DER ZAPRUDER‐FILM
    1. EIN POLAROID IM SCHATTEN DER ERINNERUNG
    2. GELD SPIELT KEINE ROLLE
    3. ICH SAH, WAS DU NICHT (MEHR) SIEHST.
    4. FILMKREATIONEN
    5. ZERSTÖRTE FILMBILDER
    6. DER GEHEIME CIA‐FILM VOM ATTENTAT
  6. DAS DRITTE OPFER
  7. DIE LÜGE ÜBER DIE WAHRHEIT
  8. ABBILDUNGEN
  9. AXIOME DER MEDIZINISCHEN BEWEISE
    1. DIE RÜCKENWUNDE
    2. DIE HALSWUNDE
    3. ZUR VOLLSTÄNDIGKEIT DER AUTOPSIE
    4. DIE EINSCHUSSVERLETZUNG AM KOPF
    5. DIE GROßE SCHÄDELVERLETZUNG
    6. DIE AUTOPSIEAUFNAHMEN VOM LEICHNAM
  10. WICHTIGE BEWEISDOKUMENTE
    1. HILFESCHREIE EINES ANWALTS
    2. FBI‐AUTOPSIEBERICHT
    3. FBI‐MEMORANDEN BEWEISEN 2 SCHÜTZEN
    4. AUTOPSIEPROTOKOLLE DER US‐MARINE
    5. TRANSPORT DES LEICHNAMS
    6. HÖREN UND DANN SAGEN
  11. DIE ZERSCHLAGUNG DES GORDISCHEN KNOTENS
  12. DER WEG AUS DEM LABYRINTH DER WAHRHEITEN

Kundenmeinungen über das Buch zum Attentat auf Kennedy

Zusammen mit dem Vorgängerbuch Labyrinth der Wahrheiten – Todesschüsse auf Kennedy ist das Buch das Beste was ich je in deutscher Sprache zu dem Thema gelesen habe. Es werden keine wilden Verschwörungstheorien aufgestellt, sondern systematisch Fakten, Beweise und Zeugenaussagen dargestellt, hinterfragt und gegeneinander abgewogen. Dabei bleibt der Autor angenehm zurückhaltend und überlässt die Beurteilung weitestgehend dem Leser. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal gelesen und bin dabei sehr nachdenklich geworden. Für jeden, den die Geschehnisse am 22.11.1963 interessieren ist das Buch ein absolutes Muss!«

(Friedel - amazon.de)

Ich habe noch nie eine derart profunde Analyse zum Kennedy-Attentat gelesen, wie die von Lothar Buchholz. Er rückt Puzzleteile zusammen, woraus sich für mich ein schlüssiges Bild ergibt, das nach wie vor von Medien und wie auch immer zusammengesetzten Ausschüssen schlichtweg ignoriert wird. Einfach grandios. Herzlichen Dank an Sie, Lothar Buchholz!

(Volker Brückmann, amazon.de)

Rendezvous mit der Quote – Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ

buch rendezvous mit der quote

Er war der richtige Mann und bereit, es zu tun. Er war für vieles bereit: der dreimalige Grimme-Preisträger und erfahrene Dokumentarfilmer Wilfried Huismann. Aber er ist zusammen mit der ARD angetreten, die Geschichte des Kalten Krieges neu zu schreiben.

Huismann und die ARD zaubern eine Geschichte aus dem Hut und verkaufen diese Story als »Sensation«. Und sie wissen, wer hinter dem Attentat auf Kennedy steckt. Aber nichts ist, wie es scheint.

Angeblich habe sich für Huismann und die ARD nach langjährigen Recherchen eine völlig neue Faktenlage ergeben. Sie präsentieren »geheime« Dokumente und unidentifizierbare Zeugen, die erstmals in dem ARD-Film öffentlich werden.

So etwas muss all jene aufhorchen lassen, die sich seit Jahren im In- und Auland bereits mit der großen Anzahl von Zeugenaussagen und den Bergen von Geheimdienstunterlagen zum Kennedy-Attentat beschäftigt haben. Wie mich. Für Filmemacher Wilfried Huismann und die ARD-Verantwortlichen ist jetzt alles bewiesen. Sie wissen, wer die Drahtzieher des Anschlags auf den US-Präsidenten gewesen sind: Fidel Castro und der kubanische Geheimdienst.

geheime-akte-kennedy-attentat

Das ist die – angebliche – Geheimakte, welche die ARD und ihre Autoren für ihre Dokumentation verwendet haben.

Bei ihren Recherchen stießen die Autoren des Buches »Rendezvous mit der Quote – Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ« auch auf die im Film präsentierte Geheimakte. Aber nichts daran ist so, wie es Huismann und die ARD glauben machen wollen.

850.000 Euro hat diese »Vorzeigeproduktion« der ARD angeblich alles in allem verschlungen. Teuer, aber lohnenwert? Gerechtfertigt, weil ganz neue Beweise gefunden wurden?

Das Buch »Rendezvous mit der Quote – Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ« stellt die Kuba-Theorie, die jetzt nach über 40 Jahren die eigentliche Wahrheit im Mordfall Kennedy darstellen soll, an Hand der von der ARD präsentierten Beweise auf den Prüfstand. Mit einem erstaunlichen Ergebnis …

FOCUS und andere Medien berichten

Die Ergebnisse des Buches wurden außerhalb der ARD so kommentiert: Die Schlagzeile des Focus lautete »Rendezvous mit dem Bluff«, die der Jungen Welt »Der Kennedy-Film der ARD ist ein echter Fake«.

Keenan [vom FBI] war im Januar bei der Pressevorführung des Films in Berlin dabei. Der deutsche Kennedy-Forscher und Autor des Buchs „Labyrinth der Wahrheiten – Todesschüsse auf Kennedy“, Lothar Buchholz, wollte von ihm wissen, wo denn sein damaliger Ermittlungsbericht aus Mexiko abgeblieben sei. Keenan musste ebenso passen wie Rechercheur Huismann.

Buchholz dagegen fand im US-Nationalarchiv problemlos ein sechsseitiges Memorandum Keenans vom 3. Dezember 1963. Für Keenans Behauptungen im Film (O-Ton „das steht in meinem Bericht“) findet sich darin kein Hinweis. Im Gegenteil … (Erl. d. Buchautor)

Rendezvous mit dem Bluff – FOCUS-Artikel lesen

FOCUS Magazin | Nr. 33, 2006

[Die Autoren], die mit der Materie bestens vertraut sind, haben sich die Mühe gemacht, das von Wilfried Huismann präsentierte Material gründlich zu prüfen. Das Ergebnis fällt vernichtend aus. … Prädikat: höchst aufschlussreich, höchst lesenswert.
(Deutschlandfunk, Henning von Löwis)

Dieses Buch ist wichtig, weil es im Zusammenhang mit dem Kennedy-Attentat genau aufzeigt, mit welch‘ abstrusen Verdrehungen, Unterlassungen und Fälschungen die Mainstream-Medien auch hierzulande mit viel Geld Desinformationskampagnen fahren können. Die Autoren arbeiten detailliert und unvoreingenommen um maximale Objektivität und Fairness bemüht heraus, inwieweit die ARD und Huismann jeweils nicht richtig oder richtig lagen und sie belegen dies auch.
(amazon.de, Christoph Messner)

Bücher Kennedy Attentat - Antworten

Ist es egal, welches Buch ich zuerst lese?

Im Prinzip ja, weil sich alle Bücher unabhängig voneinander lesen und verstehen lassen. Wenn Sie den Spannungsbogen erhalten und einen vollständigen Überblick möchten, beginnen Sie mit dem Buch »Labyrinth der Wahrheiten - Todesschüsse auf Kennedy«, dann »Labyrinth der Wahrheiten - Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy«.

Zum Schluss ist »Rendezvous mit der Quote - Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ« empfehlenswert.

Worin unterscheiden sich die Bücher?

Im Buch »Labyrinth der Wahrheiten - Todesschüsse auf Kennedy« wird das Attentat in seiner Gesamtheit dargestellt. Dazu gehört auch die Beweislage zu den Attentatszeugen, das Verhalten des Begleitschutzes von Kennedy während der Schüsse, die Theorie von der sogenannten Magischen Kugel, die akustischen Untersuchungen, die Autopsie und Autopsiefotos ... Dieses Buch wird dem Leser für einen vollständigen Einblick in das Kennedy-Attentat empfohlen.

Schwerpunkte des Buches »Labyrinth der Wahrheiten - Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F. Kennedy« bilden die medizinischen Beweise und ein Amateurfilm, der das Attentat vollständig zeigt. Hier sind auch Beweise enthalten, die im anderen Buch noch nicht besprochen werden konnten. Des Weiteren wird auch auf neueste Nachstellungen des Attentats und Darstellungen in den Medien eingegangen, mit denen die Einzeltäterthese bewiesen werden soll.

Kann ich nach dem Lesen der Bücher jede mögliche Theorien bewerten?

Ja. Genau dieses Ziel sollte mit den Büchern erreicht werden. Dabei wird sich an den Zeugenaussagen und Beweisdokumenten aus US-Archiven orientiert, um der Wahrheit so nahe wie möglich zu kommen.

Viele der Theorien zur Ermordung Kennedys werden zudem wiederkehrend als neue Sensation präsentiert. Eines dieser Beispiele stammt verblüffenderweise von der deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt ARD. Hier wurde behauptet, man habe endgültig die Hintergründe des Attentats beweissicher herausgefunden: Demnach steckte der kubanische Machthaber Fidel Castro mit seinem Geheimdienst hinter dem Mord. Diese Theorie wurde tatsächlich aber als allererste nur wenige Stunden nach den Schüssen in Dallas weltweit publik. Auf dieselben, ähnliche oder »neue« Beweise stützte sich die ARD. Diese Spur wurde in meinem Buch »Rendezvous mit der Quote - Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ« verfolgt.

Wo kann ich bestellen?

  • Hier bei uns im im Online-Shop.
  • Im Buchhandel mit Buchname und ISBN
    • Labyrinth der Wahrheiten- Todesschüsse auf Kennedy; Lothar Buchholz, ISBN 978-3000128691; 436 Seiten
    • Labyrinth der Wahrheiten - Zum Stand der Forschung beim Attentat auf John F Kennedy; ISBN 978-3981128925; 455 Seiten
    • Rendezvous mit der Quote - Wie die ARD Kennedy durch Castro ermorden ließ; ISBN 978-3981128918, 160 Seiten